Bild1
Bild2
Bild3
Bild4

Tschechien

Unser südöstlicher Nachbar ist die Tschechische Republik mit einer Fläche von knapp 79.000 km² und ca. 10,5 Mio. Einwohnern. Dieses recht kleine Land grenzt an Polen, die Slowakei und an Österreich. Hauptstadt ist mit über einer Million Einwohner Prag (Praha), welches an der Moldau (Vltava) liegt. Seit einigen Jahren ist Tschechien Mitglied der EU und dem Schengener Raum, so dass keine Grenzkontrollen anfallen. Trotzdem ist ein Ausweis oder Reisepass mitzuführen.
Die Landschaft ist geprägt von etlichen Gebirgen, so das Riesengebirge, Altvatergebirge, Isergebirge, Erzgebirge und dem Böhmerwald. Im Zusammenhang mit der gut ausgebauten Infrastruktur, wie z.B. Wander- bzw. Radwege, Skigebiete, gute Bus- und Bahnverbindungen ist ein Aufenthalt in Tschechien für eine sportliche Erholung geeignet. Aber auch einfach ausspannen, ist in den zahlreichen Kurorten und Heilbädern möglich. In den letzten Jahren wurden viele Hotels bzw. Kurhotels neu gebaut oder rekonstruiert, die zu einer Kur, Kururlaub oder Wellness - Aufenthalt einladen. Gerade das Bäderdreieck mit den Kurorten Karlsbad (Karlovy Vary), Marienbad (Mariánské Lázně), Franzensbad (Františkovy Lázně) sind weltbekannt und haben eine jahrhundertealte Kurtradition. Viele berühmte Persönlichkeiten haben die Vorzüge dortiger Anlagen und Quellen genossen. Unbekannter, aber mit nicht weniger Tradition, sind Bad Teplice, Bad Joachimsthal (Lázně Jáchymov) und Bad Libverda (Lázně Libverda).
Inmitten malerischer Landschaften kann man hier seiner Gesundheit etwas Gutes tun. Nicht zu vergessen sind die vielen kulturellen, architektonischen und natürlichen Sehenswürdigkeiten. In fast jeder kleineren Stadt, findet man einen zentralen Marktplatz, umgeben von restaurierten Gebäuden, gemütlichen Lokalen und kleinen Geschäften.
Vom Wetter her eignet sich das ganze Jahr für einen Aufenthalt in Tschechien. Im Sommer kann ein Bad in einem der vielen Freibäder erfrischen, im Frühling und Herbst bringen Wanderungen Entspannung, im Winter reizen die verschneiten Berge und Wälder.
Da es geschichtlich immer enge Beziehungen zwischen Tschechien, Deutschland und Österreich gab, wird viel deutsch verstanden und gesprochen. Deswegen gibt es selten Probleme, im Restaurant eines der vorzüglichen Gerichte zu bestellen. Typisch sind die Semmelknödel mit Gulasch oder der Lendenbraten (svíčková).
Nicht nur wegen der geografischen und kulturellen Nähe ist Tschechien ein beliebtes Urlaubsland, sondern auch aufgrund des sehr günstigen Preise-/Leistungsniveaus. Die Landeswährung ist noch die Tschechische Krone. Das Geldtauschen ist in Tschechien günstiger, allerdings sollte man dabei beachten, auf mögliche Provisionen bei den angegebenen Kurs oder eine Mindesttauschmenge.

 
Bad Joachimsthal
Bad Libverda
Bad Teplice
Franzensbad
Karlsbad
Marienbad